Was ist eine der größten Herausforderungen für einen Grafiker? Ich persönlich denke, dass es die Anzeigengestaltung ist den – im Vergleich zu den Global-Playern – haben die Kunden einer kleineren Werbeagentur nicht die Budgets. Welche? Die um Seitenweise Anzeigen zu schalten. Denn bekanntlich sollte gutes Design Platz haben. Platz um zu wirken. Platz damit die Kernaussage auch wirken kann, dass die “Message” rüberkommt. Aber das haben die Kunden kleinerer Agenturen selten und dan muss alles rein. In die Anzeige. Aussage, 200 Fotos, Eine A4 Seite Text auf eine 1/3 Seite. Aber alles lesbar gell. Also. Kurz zusammengefaßt. immer wieder nervig aber unwahrscheinlich fordernd und wenn dann etwas herauskommt das Kunden und Grafiker gleichermaßen gefällt. Respekt! Im Anhang zwei ganz gut gelungene für unseren Kunden Scio-Naturarzneimittel.

Und sonst so?

Und sonst so geht alles in Richtung Sommerurlaub. Hier ein paar Anzeigen. Dort einen Katalog fertigstellen. Retusche und Logoentwicklung für einen neuen Kunden aus München. Das wird eine interessante Sache. Logo, Geschäftsausstattung, Schaufensternbeschriftung, Außenwerbeanlage und was da wohl noch alles auf uns zukommen wird. Wir freuen uns drauf. Langsam aber sicher nehmen wir auch wieder für unseren Kunden TEAKON in Rosenheim Fahrt auf damit die lässige neue Ware unter die Leute kommt. Das ist mal wirklich einen Blick wert der neue Showroom in der Samerstraße 27 a. oh, schon wieder fast 19 Uhr. Ja dann einen schönen Tag und viele Grüße an potentielle Leser! Tom Bäuerle