Das ist wirklich schon existenzbedrohend was diese Corona-Pandemie mit uns Künstlern veranstaltet. Wir können uns nicht direkt beschweren, 30 bis 50 % unseres normalen Umsatzes haben wir vielleicht wieder erreicht.

Doch leider ist eine weitreichende Unsicher- und Unzufriedenheit zu bemerken. Begleitet wird die wirtschaftliche häufig von einer persönlichen Depression. Unsicherheit macht sich breit. Wo wird das denn noch hingehen? Den letzten beißen die Hunde, altes Sprichwort mit neuer Bedeutung. Die Verstaltungsbranche liegt am Boden. Zusammen mit all den anderen Künstlern die, bis auf wenige Ausnahmen, eh noch nie die “fette Kohle” gemacht haben. Wenn ich mir vorstellen müßte, dass ich seit April null Einkommen hätte und auch den Rest des Jahres keines mehr bekomme. Ja gute Nacht. Da richtet unser Staat ohnehin gebeutelte Personengruppen offentlich hin. Sinn oder Unsinn? Divers diskutiert und doch weiß keiner genau  wie wo was passieren soll oder muß. Sehr interessant. Wenn da nicht irgendetwas anders nebenher vertuscht wird vor lauter Coronaaufmerksamkeit?

Nun gut, genug gemutmaßt. Was wir so tun? Gerade erstellen wir wieder den Jahresbericht für den Frauen- und Mädchennotruf in Rosenheim. Die Außenwerbeanlage für unseren Neukunden TEAKON haben wir, zusammen mit der Geschäftsausstattung rechtzeitig zur Eröffnung abgeliefert. Was zu erwarten war ;-) Jetzt wünschen wir den neuen Inhabern eine supererfolgreiche Zeit. Das ist zwar gerade etwas schwierig, dank Corona, aber wegen dem guten Portfolio auf Dauer sehr wahrscheinlich. Einzig artig wohnen. Das kann man nur unterstreichen, wenn man in die Welt aus Upcycling und Style taucht. Eine ganz eigene Erfahrung die zum Shoppen einlädt. Ehrlich, dem Zauber fremder Kulturen kann man sich kaum entziehen. Also, Samerstraße 27 a. Muß man auf jeden Fall mal ansehen! www.teakon-moebel.com. Weiteres? Gerade sind wir dabei einige Anzeigenformate für unseren Kunden www.scio-nature.de zu definieren, Preislisten zu überarbeiten und so weiter.

Neues Verpackungsdesign für Barth Schuhbandl

Nachdem die nächste Generation die Ruder bei www.barth-schuhbandl.de übernommen hat ist es auch Zeit, ein bisschen frischen Wind in die Gestaltung der neuen Verpackungen zu bringen. Noch sind wir am Finetuning, aber die neue Serie kann sich durchaus sehen lassen. Den neuen Look zeigen wir Euch nach der Markteinführung. Unser Kunde Christkönig-Apotheke bekommt eine kleine Auffrischung. Die Schaufensterbeschritung und die Außenwerbeanlage haben unter den letzten Jahren gelitten und müssen wieder aufgefrischt werden. Das wird die Aufgabe der nächsten Wochen sein. Für unseren Kunden Schreinerei Schauer www.schreinerei-schauer.de haben wir das neue Firmenfahrzeug gestaltet. Es wurde leider etwas zurückhaltender entschieden als wir es gerne designed hätten aber … der Kunde ist König.

Neues Verpackungsdesign für Bauer Ei

Nachdem wir für den Hofmarkt www.Wenzls-hofmarkt.de ein komplettes Corporate Design entwickeln durften ist nun die Verpackung für die Freilandeier dran. Alles in allem also doch garnicht so wenig zu tun. Gott sei Dank haben wir viele mittelständige Kunden, da kommt immer von überall eine Kleinigkeit. Da freuen wir uns mal auf die nächsten Monate, weil jammern hilft ja auch nichts, und verbleiben mit freundlichen Grüßen als Ihre TOMS ARTHOUSE GmbH.